DWD Gutachten: Schneelastzonen oft zu niedrig eingestuft


Die Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr teilte mit ihrem Schreiben vom 19.01.2018 mit, dass die aktuellen Schneelastzonen teilweise nicht der Wirklichkeit entsprechen.

Grundlage dieser Erkenntnis ist ein aktuelles Gutachten des DWD (Deutscher Wetterdienst), das die Schneelastmesswerte in fünf beispielhaften Landkreisen mit den Schneelastzonendaten der DIN 1055-5:2005 vergleicht.

Den bislang vorliegenden Ergebnissen ist zu entnehmen, dass die Schneelastzonen in 17 % der untersuchten Gemeinden zu niedrig eingestuft wurden!

Als erste Sicherheitsmaßnahme für alle kritischen Gebäude in den betroffenen Landkreisen empfiehlt die Oberste Baubehörde deshalb u. a. die Installation von modernen Schneelast Monitoringsystemen.


Quelle:

Schreiben der obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr vom 19.01.2018

Amtliches Gutachten des DWD "Flächenhafte Analyse von Schneelastmesswerten in fünf Landkreisen und ihr Vergleich mit den Schneelastzonendaten der DIN 1055-5:2005 als Pilotuntersuchung für die Überarbeitung der Schneelastzonenkarte" vom 05.05.2017

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

"Der nächste Winter kommt bestimmt" - Merkblatt der Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern Das Merkblatt informiert über alles Wissenswerte Rund um die Schneelast. U. a. wo di